Arzachena: mehr als nur die Costa Smeralda

Arzachena ist eine der vielseitigsten Gemeinden Nordsardiniens an der Costa Smeralda und zugleich Ausgangspunkt zum Herzen der Gallura und ihren Traditionen sowie ihrer antiken Geschichte.

Nur wenige wissen, dass die Gemeinde Arzachena Teil der Costa Smeralda ist: auf der einen Seite spiegelt sich hier der mondäne Geist von Porto Cervo und Umgebung wider, auf der anderen Seite sind hier noch alle Eigenschaften eines typisch galluresischen Dorfs vorzufinden, umgeben von der wilden Faszination der Granithügel, die sanft zum schönsten und kristallklarsten Meer des Mittelmeers hinabführen.

Die Gemeinde von Arzachena

Während Ihres Urlaubs in Nordsardinien lohnt es sich, ein paar Stunden in den Gassen des historischen Zentrums von Arzachena zu verbringen. Ein angenehmer Spaziergang führt Sie durch Kirchen, archäologische Stätten und Sehenswürdigkeiten zu den antiken Ursprüngen der Stadt.

Die Piazza Risorgimento ist das Herz dieses Zentrums, hier befindet sich die im Jahre 1716 gebaute Kirche Santa Maria della Neve, wie das eingravierte Datum im Architrav des Glockenturms belegt.

Von hier aus führen enge Straßen und Gassen zu angenehmen Überraschungen. Gehen Sie auf der Suche nach einer einzigartigen Naturskulptur, wie der große, bizarr geformte Granitfelsen, der als Roccia del Fungo (Pilzfelsen) bekannt ist! Eine Grünfläche im Herzen der Stadt, ideal für spontane Picknicks, bei dem Sie in die Zeit der Antike eintauchen können: an dieser Stelle, die in prähistorischen Zeiten vermutlich als Schutz unter den Felsen verwendet wurde, sind Überreste aus der Zeit der Nuraghen entdeckt worden.

Bekanntlich ist die jüngere Geschichte von Arzachena mit der Ankunft des Prinzen Aga Khan verbunden, jedoch gibt es auch geschichtsträchtige Orte aus der Antike. Die Schachtel der Zeit, oder wie vom Erfinder des „Il museo più piccolo d’Italia“ (Das kleinste Museum Italiens), liegt in einer Ecke der Via Garibaldi und auf 24 m² sind alte Landkarten, Fotografien in schwarz/weiß, Gegenstände und Erinnerungsstücke des täglichen Gebrauchs vergangener Jahre ausgestellt. Dieses Museum müssen Sie unbedingt gesehen haben!

Arzachena, Roccia del Fungo (Pilzfelsen)


Cannigione und Baja Sardinia

Jenseits der prominenten Costa Smeralda und Porto Cervo, besteht der Golf von Arzachena aus zwei weiteren berühmten Orten am Meer, die im Sommer beliebte Ziele in Nordsardinien sind: Cannigione und Baja Sardinia.

Cannigione ist ein hübsches Dorf mit Blick auf die Costa Smeralda und das Archipel von La Maddalena. Ab dem reizenden Yachthafen fahren die schönsten Ausflüge zu den Inseln. Handwerkliche Läden, Boutiquen und Aktivitäten der Unterhaltung beleben das Zentrum und die Strandpromenade der Via Nazionale: hier liegt das sehr zentrale Resort Cala di Falco.

Nur 15 Autominuten in Richtung Porto Cervo entfernt, liegt das kleine, aber elegante Zentrum von Baja Sardinia mit exklusiven Boutiquen und den berühmten Nachtlokalen der Costa Smeralda.

Die Strände von Arzachena, Costa Smeralda

Die Strände von Arzachena

Wenn die Strände zwischen Porto Cervo und Porto Rotondo auf der ganzen Welt für ihren feinen weißen Sand und das kristallklare Meer berühmt sind, so stehen auch die Strände am Golf von Arzachena ihnen in nichts nach.

Obwohl nahe der wichtigsten touristischen Zentren, bieten die Strände von Arzachena einen wilden Charme mit üppiger mediterraner Vegetation und idyllischen Landschaften. Der Strand von Cannigione und die nahe gelegenen Strände von Tanca Manna, Mannena und Barca Bruciata sind aufgrund eines flachen Meeresgrunds ideal für Kinder und bieten weite Bereiche mit feinstem Sand, wo Sie entspannt sonnenbaden können.

Arzachena, Nuraghen-Stätte La Prisgiona

Archeo-Tour von Arzachena

Das Hinterland rund um Arzachena ist ein Freilichtmuseum, welches Sie entlang von Pfaden inmitten des Dufts von Wacholder und Rosmarin besichtigen können.

Neben der Nuraghen-Stätte La Prisgiona, welche aufgrund der Komplexität und Weite des Geländes zu den wichtigsten der Gallura gehört, sind hier auch sieben weitere Denkmäler, die zwischen der mittleren Jungsteinzeit und der Bronzezeit datiert werden. Die Gigantengräber wie Coddu Vecchju und Li Lolghi, der Tempel von Malchittu, das Gräberfeld von Li Muri und der Nuraghe Albucciu zeugen von einer erstaunlichen Organisation der antiken Zivilisation, die in diesem Bereich sehr stark präsent war und daher als Kultur von Arzachena identifiziert wird.

Arzachena, Weinberge und die geschätzten Weinprodukte

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Arzachena und Umgebung

Die Umgebung von Arzachena zu besichtigen, bedeutet, in die außergewöhnlich mondäne Welt, die seit 50 Jahren das Leben an der Costa Smeralda charakterisiert, einzutauchen. Liebhaber trendiger Nachtlokale, Luxusrestaurants und Aperitifs am Strand haben hier die Qual der Wahl!

Die Gemeinde von Arzachena ist auch für ihre Weinberge und die geschätzten Weinprodukte bekannt. Wenn Sie auf der Suche nach Ideen für Unternehmungen in Nordsardinien sind, ist die Etno-Tour der besten sardischen Weinkeller zu empfehlen. Zu den berühmtesten gehören die Cantina Surrau inmitten eines großen Weinbergs entlang der Straße zwischen Arzachena und der Costa Smeralda und das Capichera Anwesen, welches nahe der Nuraghen-Stätte La Prisgiona gelegen ist.

Arzachena bietet aber noch mehr … Wenn Sie sich für Sport, Outdoor-Aktivitäten und Natur-Ausflüge interessieren, bietet das Gebiet von Arzachena zahlreiche Anregungen, die Ihren Sardinien-Urlaub noch spannender machen.

Ein ausgedehntes Feuchtbiotop, das sich im Bereich des Teichs von Saloni und in der Mündung des Bachs Rio San Giovanni befindet, stellt in Arzachena ein unschätzbares einzigartiges Naturerbe dar. Vergessen Sie während einer Trekking-Tour auf den Pfaden am Meer oder einem Ausflug mit dem Kajak in der Umgebung von Cannigione nicht, Ihr Fernglas mitzunehmen! Mit etwas Glück können Sie eine der seltensten Vogelarten der Insel entdecken.