Sardinien Tipps – Insel Caprera

Eine Perle des Inselarchipels La Maddalena: Die Insel Caprera und Garibaldis Geschichte, Held zweier Welten und eine Liebe auf den ersten Blick

Wie versprochen geht unsere Reise in Gallura im Mai weiter, mit Highlights die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Sind Sie zu Gast im Park Hotel Cala di Lepre oder im Hotel Capo D’Orso? Dann nutzen Sie die kurze Entfernung (10 Minuten ab dem Steg des Hotels Capo D’Orso in Cala Capra) für einen Ausflug zur Insel Caprera, die zweitgröβte Insel des Archipels La Maddalena. Diese zauberhafte Insel ist fast unbewohnt, wir könnten Sie als kleine Grünfläche bezeichnen, bedeckt mit Bäumen und lokalen Pflanzen, mit einigen naturgeschützten Vogelarten, aber auch Ziegen und Schafen die in freier Wildbahn leben. Zur grünen Flora kommt das schillernde blau des Meeres und das weiss der einzigartigen schönen Stränden. Sie sollten auf jeden Fall die Strände “Relitto” und “Due Mari”, zwei Strände mit weissem feinen Sand und einem kristallklarem Meer, sehen. Die Strände gehören zu den schönsten des ganzen La Maddalena Archipels.

Alle Diving-Liebhaber finden in unmittelbarer Nähe der Küste zahlreiche Diving Stellen wie Fiordino, Shark Point oder Cala Coticcio, reiche Meeresfauna mit riesigen Zackenbarschen, Zahnbrassen, Schattenfische, Muränen und vielem mehr.

 

Aber Caprera besteht nicht nur aus Natur, ganz im Gegenteil, vielleicht ist die Insel sogar für die jahrhunderte alte Geschichte besser bekannt.

Wussten Sie das Caprera über 20 Jahre lang die Heimat des Heldens der zwei Welten war?
Ja genau! Vielleicht wissen dies nicht alle, aber Giuseppe Garibaldi kam nach Caprera und es war sofort Liebe auf den ersten Blick. Er entschied die Hälfte der Insel zu kaufen und nachdem er für einige Zeit in einer Hütte lebte lieβ er sich sein Haupthaus (“Casa Bianca”) bauen, indem er mit seiner Frau Anita und seinen Kindern lebte. Die Liebe zu Caprera wurde so gross, dass er sich nach einiger Zeit dazu entschied auch die andere Hälfte der Insel zu kaufen, um sich der Landwirtschaft, dem Bäume pflanzen und der Viehzucht, von Hühnern bis Pferden während seines ganzen Lebens bis zu seinem Tode zu widmen. Das Grab von Giuseppe Garibaldi befindet sich noch heute hinter seinem Haus, zusammen mit dem von seinen Kindern, und sein Haus ist heute ein Museum mit Gegenständen, Möbel und original Utensilien.

 

Ein paar Kilometer entfernt von diesem Museum, bekannt unter dem Namen “Compendio Garibaldino”, befindet sich in der Festung “Arbuticci” ein weiteres Museum. Es wurde erst vor Kurzem eröffnet: das nationale Museum “Memoriale Giuseppe Garibaldi”. Durch zahlreiche Multimedia-Systeme führt es den Besucher zurück zur Geburt Garibaldis, zu seinen politischen Aktivitäten bis hin zu seinem Tod. Das Museum ist in 4 Bereichen unterteilt, die Bibliothek, die Videothek, Kinoraum und Multimedia Stationen in denen es möglich ist Original Aufzeichnungen der wichtigsten Archiven Italiens zu sehen (das vollständige Manuskript der Memoiren wird im Hauptarchiv der Stadt Rom aufbewahrt).

 

Da Sie schon einmal auf der Insel Caprera sind, warum besuchen Sie nicht auch die anderen Museen? Eines ist das Mineralogische Museum “Museo Geomineralogico Naturalistico”, indem Proben von Felsen, Mineralen, Fossilen, Muscheln, Sand, Flora, Fauna und vieles mehr vom Nationalpark La Maddalena ausgestellt werden. Das Gebäude umfasst auch den Forschungsbereich bestehend aus diversen Räumen zur Lehrtätigkeit. Zusätzlich gibt es einen Forschungsraum, mit Mikroskopen, chemischen Reagenzien um die hergestellten Proben für die Besucher auszustellen.

 

Das Museum des Meeres “Museo del Mare”, hingegen eröffnete im Jahre 2006 und enthält eine Sammlung von Gegenständen und Dokumenten der lokalen antiken Meereskultur.

 

Und zum Abschluss des Besuches der Insel Caprera, das Delfin-Forschungszentrum, im Jahr 2000 zur Aufzeichnung und für Studien und zur Forschung von Walen gegründet. Das Meer des Archipels, das zum Santuario per i Mammiferi Marini “Pelagos” gehört, ist reich an Delfinen und Walen die oftmals friedlich zwischen den Booten schwimmen. Durch Filme, Informationstafeln und Material werden die Besucher durch die Welt der Delfine und Schildkröten geführt. Falls Sie sich dazu entscheiden einen Bootsausflug mit Abfahrt ab einem Delphina Hotel zu unternehmen, können Sie mit etwas Glück eines dieser wunderschönen Tiere sehen…. Ein einmaliges Erlebnis!

 

Und nächste Woche geht es in den Westen der Insel. Stay tuned!!