Urlaub im September: Wohin und was sehen auf Sardinien

Ratschläge für einen Urlaub im September auf Sardinien: Ausflüge in die Gallura, die Strände der Costa Smeralda, Porto Cervo und Dinge, Sie Sie in Nordsardinien unternehmen können.

 

Der September ist für einen Urlaub auf Sardinien die beste Reisezeit, insbesondere für diejenigen, die Reisen, Ausflüge und Outdoor-Aktivitäten lieben und für Urlauber, die ein Wochenende an den weißen Stränden der Costa Smeralda und der Costa Rossa genießen und auch gleichzeitig die Flugpreise im September und die Urlaubsangebote via Fähre nach Sardinien ausnutzen wollen.

Was tun auf Sardinien: Ausflüge im September an Land und auf dem Meer

Der September ist die beste Reisezeit, um die Gallura während eines Urlaubs zu entdecken. Ein angenehmes Klima, eine ruhige und endspannende Atmosphäre sind ideale Bedingungen, um das Meer zu genießen und insbesondere Ausflüge zur Erkundung des Hinterlands Sardiniens zu unternehmen.

 

Trekking auf Sardinien

Diejenigen, die Trekking lieben, finden in der Gallura unzählige faszinierende Strecken. Unweit des Resort Valle dell’Erica Thalasso & Spa befindet sich die kleine Halbinsel Capo Testa sowie das Streckennetz des Parks von Punta Cuntessa, welches nach den Stränden von Rena di Levante und Ponente zur Valle della Luna oder (wie von den Einheimischen genannt) Cala Grande führen. Vom Park Hotel Cala di Lepre und vom Hotel Capo d’Orso in Palau erreicht man in wenigen Minuten die bekannte Roccia dell’Orso, die dem Besucher nach einem nicht allzu anstrengenden Spaziergang einen atemberaubenden Blick auf die Küste und das Archipel von La Maddalena bietet. Vom Hotel Torreruja in Isola Rossa und vom nahegelegenen 5-Sterne-Hotel Marinedda sollten Sie sich bei Sonnenuntergang die Bergbesteigung der Berge von Aggius nicht entgehen lassen. Eine nicht allzu schwere Exkursion, auch für Jugendliche und Kinder, die bis zur Bergspitze von Monti Fraili führt, wo bei Sonnenuntergang ein einzigartiges Panorama auf Sie wartet.

 

Urlaub im September: Wohin und was sehen auf Sardinien. Gallura-Tour

 

Gallura-Tour im September

Für diejenigen, die vom angenehmen Septemberklima profitieren wollen, um die Gallura zu entdecken, bieten alle Delphina-Hotels Ausflüge in Nordsardinien zur Besichtigung der antiken Nuraghen, der charakteristischen Dörfer mit einem Degustationshalt mit lokalen Produkten und Weinen an. Dörfer wie Luogosanto, Tempio Pausania und Aggius stellen eine noch unbekannte Seite Sardiniens dar und liegen nur unweit der Strände der Costa Smeralda und der Strandbars. Von den Fassaden der Steinhäuser und den engen Gassen lassen sich die Geschichte und Identität der Gallura hautnah erleben, aber auch auf den zahlreichen Dorffesten im September in Nordsardinien können Sie in die önogastronomische Tradition eintauchen.

 

Urlaub im September: Wohin und was sehen auf Sardinien. Bootsausflüge

 

Bootsausflüge in Nordsardinien

Die Bootsausflüge in Nordsardinien im September sind schlicht und ergreifend spektakulär. Der Schiffsverkehr ist zurückgegangen und alle Buchten der Costa Smeralda und des Archipels von La Maddalena erscheinen wieder in ihrer ursprünglichen Faszination. Die Delphina-Hotels organisieren Ausflüge auf dem Meer sowohl zur nordöstlichen als auch zur nordwestlichen Küste. Vom privaten Hafen von Cala Capra des Hotels Capo d’Orso starten die Bootsausflüge von Palau nach Bonifacio, Lavezzi und Isola Piana. Vom Hafen von Isola Rossa bietet die Delphina-Flotte Bootsausflüge zum korsischen Archipel und den nahegelegenen Buchten. Ein Erlebnis ist die Tour der Inseln mit dem historischen Segelschiff Pulcinella, welches Sie auch exklusiv buchen können, um einen Tag auf einem renommierten Schiff das Meer Nordsardiniens zu entdecken. Im natürlichen Swimmingpool zwischen Budelli und Santa Maria oder nahe der kleinen Insel Mortorio sollten Sie es sich nicht entgehen lassen zu schnorcheln.

 

Urlaub im September: Wohin und was sehen auf Sardinien. Bike Tour

 

Bike Tour in der Gallura

Sportfreunde können sich in Nordsardinien begeisternden Outdoor-Aktivitäten in der unberührten Natur widmen. Im September sollten Sie in der Gallura unbedingt eine Bike-Tour unternehmen und eine der spaßigsten und suggestivsten Erfahrungen erleben. Ab allen Delphina-Hotels in Nordsardinien starten viele Radstrecken, unter anderem ab dem Resort le Dune in Badesi und dem Resort Cala di Falco in Cannigione. Fahrradrouten der östlichen Küste erreichen die Insel von La Maddalena oder verlaufen entlang des Ufers von Palau bis zur Costa Smeralda und Arzachena. Auch die Hotels an der Westküste bieten fahrradtouristische Strecken in Nordsardinien im Hinterland inmitten von Korkeichen und archäologischen Stätten an.

 

Urlaub im September: Wohin und was sehen auf Sardinien. Kajak

 

Kajak auf Sardinien

Liebhaber des Meeres können bei einer Überfahrt Nordsardiniens im Kajak die Insel von einem anderen Blickwinkel aus betrachten und sich nur dem Meeresrauchen sowie den Farben bei Sonnenauf- oder untergang widmen. Egal, ob sie sich im Hotel Capo d’Orso befinden, sich für eine südlichere Gegend bis zur Mündung des Bachs Rio San Giovanni im Golf von Arzachena entscheiden oder in Richtung des Archipels von La Maddalena paddeln wollen, Sie werden von den unzähligen Nuancen des türkisfarbenen Meeres Sardiniens verzückt sein. Sehr suggestiv ist auch der Blick auf die purpurfarbenen Felsen von Punta Canneddi, während Sie gegenüber des Hotel Marinedda Thalasso & SPA dem Stehpaddeln nachgehen.

 

Sich in Nordsardinien amüsieren

Nach einigen Strand- und Ausflugstagen erwartet Sie das Nachtleben Nordsardiniens! Einer der Orte, wo Sie sich während des Urlaubs im September amüsieren können ist sicherlich Porto Cervo und Umgebung mit Diskotheken und trendigen Lokalen. Aber auch Palau und Cannigione bieten Restaurants, Lounge Bars und Lokale unweit der besten Diskotheken. Wenn Sie Ihren Urlaub mit Freunden verbringen, ist das Resort Cala di Falco in Cannigione die ideale Wahl mit Hotel und Ferienvillen nahe der Costa Smeralda.