Das Archipel von La Maddalena: Paradies zwischen Land und Meer

Die Perle des Mittelmeers und die schönsten Strände des Archipels La Maddalena während eines Urlaubs in Nordsardinien.

Das Archipel von La Maddalena gilt als eine der schönsten Landschaften weltweit und liegt am nördlichsten Punkt Nordsardiniens, wo die unberührte Natur, die intensiven Düfte der mediterranen Macchia und das türkisfarbene kristallklare Meer eine nur selten vorkommende Schönheit darstellen.

Die Inseln des Archipels von La Maddalena: Sehenswürdigkeiten

Der Nationalpark von La Maddalena besteht aus 60 Inseln und kleineren Felsvorsprüngen, die Hauptinseln jedoch sind 7: La Maddalena, Caprera, Santo Stefano, Santa Maria, Spargi, Budelli und Razzoli.

Die Insel La Maddalena ist die größte aller Inseln und hier befindet sich auch der Hauptort, ein malerisches Fischerdorf, das 2017 sein 250-jähriges Gründungsjubiläum feierte. Schmale Straßen und Gassen kreuzen sich bis hin zum Yachthafen von Cala Gavetta zwischen historischen Gebäuden, Restaurants und Boutiquen, wo Sie die besten Souvenirs finden und die Köstlichkeiten der lokalen Küche kosten können.

La Maddalena, Yachthafen von Cala Gavetta, Nordsardinien


Die Insel La Maddalena spiegelt sich wider in der östlich gelegenen Zwillings-Insel Caprera, einem aus naturalistischer Sicht bezaubernden Ort von großer historischer Bedeutung, nicht zuletzt weil Giuseppe Garibaldi hier die letzten 25 Jahren seines Lebens verbracht hat. Absolut sehenswert und eine Abwechslung zum Sonnenbaden ist das Compendio Garibaldi, wo sich das Grab des Helden der zwei Welten sowie die Giuseppe Garibaldi Gedenkstätte befinden, wo Sie über einen multimedialen Parcours Informationen über sein Leben erhalten.

Die schönsten Strände des Nationalparks des Archipels von La Maddalena

Die Strände des Archipels von La Maddalena zu beschrieben ist schier unmöglich. Nur ein Sprung ins kristallklare Wasser und ein Spaziergang auf dem feinen weißen Sand können dem Besucher die beeindruckende Schönheit dieses Orts auf Sardinien vermitteln.

Die Strände entlang der 45 km langen Insel La Maddalena verfügen über einen unwiderstehlichen Charme mit Postkarten-Landschaft. Cala Spalmatore, Bassa Trinita, Punta Tegge und Cala Lunga sind nur die bekanntesten Strände der Insel, einige wurden von der FEE (Stiftung für Umwelterziehung) wiederholt mit der Blauen Flagge ausgezeichnet.

Cala Coticcio Caprera, Archipels von La Maddalena


Auf der nahegelegenen Insel Caprera gehen die Granitfelsen sanft bis hinunter zu den Stränden von Cala Napoletana und dem Strand der zwei Meere. Nicht verpassen sollten Sie aufgrund der karibischen Farben Cala Coticcio, auch bekannt unter dem Namen Tahiti und den Strand Relitto (deutsch: Wrack), der seinen Namen einem alten Wrack zu verdanken hat, welches nun auf einer Seite des Strandes fast komplett begraben ist.

Die Tour der Inseln des Archipels von La Maddalena führt zur Insel Spargi. Neben den Stränden von Cala Corsara, Cala Soraja und Cala Granara scheint die Insel von seltsamen anthropomorphen Felsen bevölkert zu sein, die im Laufe der Jahrtausende vom Wind geformt wurden. Während der Schifffahrt können Sie Felsen mit dem Profil einer Hexe, der Gestalt einer Bulldogge und der Form Italiens sehen.

Cala Corsara, Insel Spargi, Archipels von La Maddalena


Wenn Sie sich der für die einzigartige Spiaggia Rosa bekannte Insel Budelli nähern, werden Sie von einer einsamen und wilden Natur und einem kristallklaren Meer begrüßt. Cala di Roto, so der Name in der Antike, ist ein Juwel seltener Pracht, welches sowohl durch die Klarheit des Wassers als auch durch die Besonderheit ihres Sandes hervorsticht, der von den Schalen besonderer Meerestiere rosa gefärbt ist. Zur Wahrung seiner Einzigartigkeit ist das Betreten dieses Strandes verboten, da dieser von einem exzentrischen auf der Insel lebenden Verwalter bewacht wird.

Auf der Insel Budelli, gegenüber des Meeres zwischen Santa Maria und Razzoli, befindet sich der Strand des Cavaliere, eine in den Sommermonaten beliebte Oase, die auch als Manto della Madonna bekannt ist. Ein reiner und unberührter Schleier mit zarten Nuancen und unendlich vielen türkisfarbenen Farbtönen, welches das Ufer und die leuchtenden Felsen berührt.

Passo del topo, zwischen der Insel Budelli und der Insel Razzoli


Insel-Tour des Nationalparks des Archipels von La Maddalena

Die Delphina-Hotels zwischen Cannigione, Palau und Santa Teresa Gallura sind ideal für einen unvergesslichen Urlaub im Archipel von La Maddalena.

Nur wenige Boots-Minuten vom Resort Cala di Falco und vom Hotel Capo d’Orso entfernt liegt die Insel Caprera und das Park Hotel Cala di Lepre ist nur 4 km vom Yachthafen von Palau entfernt, von wo aus zahlreiche Fähren zur Insel La Maddalena überfahren. Betrachtet man vom Resort Valle dell’Erica, den Horizont, ist die Insel Spargi nur einen Katzensprung entfernt und leicht mit Bootsfahrten ab dem Resort erreichbar.

Lassen Sie sich die Erkundung der Inseln Nordsardiniens nicht entgehen, egal, ob Sie sich für einen Halb- oder Ganztagsausflug entscheiden!